Haben Sie 5 Minuten Zeit um uns zu helfen?

Wir wollen die Qualität unserer Inhalte fortwährend verbessern. Daher wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie dieses Formular ausfüllen.

Interaktives Hilfsmittel für die Gemeinden 

Dieser Leitfaden wurde durch den Verein FriTime erarbeitet. Er ist darauf ausgerichtet, die kleineren Gemeinden bei der Entwicklung ausserschulischen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche zu unterstützen. 

 

Der Leitfaden entsteht aus den gesammelten Erfahrungen der Mitgliedsgemeinden des Projekts FriTime und schlägt einen Prozess, verschiedene Hilfsmittel und Tipps vor, die Ihnen helfen werden, das Angebot von Jugendaktivitäten in Ihrer Gemeinde zu entwickeln und zu stärken. 

 

An wen richtet sich dieser Leitfaden?  

Das in diesem Leitfaden gesammelte Wissen richtet sich an jede Person, Gemeinwesen oder Organisation, welche sich für Projekte zu Gunsten der Jugend auf lokaler Ebene einsetzen möchte. 

 

Auf geht’s ist ein pragmatisches Konzept, welches sich auf bewährte örtliche Praktiken stützt. Der Leitfaden sieht einen Prozess in 6 Etappen vor und stellt Ihnen Hilfsmittel zur Verfügung, die Sie nach Ihrem Kontext und Ihren Bedürfnissen benutzen, anpassen und ändern können. 

 

Wir heissen Sie herzlich Willkommen in diesem interaktiven Hilfsmittel 

und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung Ihres Projekts!  

 

Projektzyklus 

Der Projektzyklus zur Entwicklung von Jugendaktivitäten besteht aus verschiedenen Phasen. Jede einzelne nährt und gewährt das Gelingen der nächsten Phase. Das Durchführen dieser Phasen erlaubt es, den Erfolg der Aktivitäten sicherzustellen. 

Die 6 Phasen des Projekts werden in den folgenden Kapiteln beschrieben. Für jede einzelne Phase sind Hilfsmittel vorgesehen, die Ihnen die Umsetzung Ihres Projekts erleichtern werden. Zudem werden Aussagen von Gemeinden, welche ausserschulische Aktivitäten unter Mitwirkung vom Vereinswesen auf die Beine gestellt haben, den Leitfaden mit konkreten Beispielen bereichern. 

Kommunizieren und evaluieren 

 

Die Kommunikation und das Evaluieren sind bereichsübergreifende Aspekte, die bei jeder Zyklusphase, vom Projektbeginn bis zum Projektabschluss, integriert werden müssen, um den Erfolg sicherzustellen. Aus diesem Grund wurden diese zwei Aspekte bei jedem Hilfsmittel dieser 6 verschiedenen Zyklusphasen eingefügt, so dass das Projekt kontinuierlich verbessert und angepasst werden kann.